Montag, 10. Dezember 2018
Notruf: 112

www.feuerwehr-loederburg.de

Der Sturm

Was sollte man bei einem Sturm beachten?
Welchen Wetterdiensten kann ich vertrauen?
An wen kann man sich im Notfall wenden?

Der Sturm birgt viele Gefahren für Mensch, Tier oder Sachwert. Finde herraus wie du dich am Besten vorbereitest, den Sturm überstehst und vieles mehr! Lies dazu nur diesen Artikel und du hast alles, was du benötigst.

Verhalten vor dem Sturm

  Gute Vorbereitung ist alles. So auch bei einem Sturm!

- Informiere dich im Vorfeld öfter als einmal über aktuelle Angaben in deiner Region. (Unsere Facebookposts stammen immer von Meldungen des DWD)
- Sichere alle losen Gegenstände auf deinem Grundstück. (auch deine Mülltonnen und Blumen)
- Parke dein Auto nicht zu nah an Gebäuden oder Bäumen. Das Sicherste ist die Garage.
- Überprüfe die Stabilität von Antennen, Dachziegeln und Abdeckungen.

Verhalten während des Sturms

Ein Sturm ist nicht zu unterschätzen! Habe dabei nicht nur dich im Auge. Achte auf deine Mitmenschen und weise auf die Gefahren hin!

- Begib dich in ein sicheres Gebäude.
- Halte Fenster und Türen möglichst geschlossen.
- Du bist dennoch Draußen? Dann vermeide Bäume, Baugerüste oder alte/beschädigte Gebäude.
- Dich hat der Sturm überrascht und du hast keine Möglichkeit ein sicheres Gebäude aufzusuchen? Lege dich flach, möglichst in eine Mulde oder Grube mit dem Gesicht erdwärts auf den Boden und verständige Rettungskräfte!
- Gebäude wie Feuerwehren, Rettungsdienststellen  und  Polizeidienststellen sind immer ein guter Anlaufpunkt 

Verhalten nach dem Sturm

Der Sturm ist vorbei, der Himmel klart auf! Da liegt aber ein großer Baum vor der Tür!

- Überprüfen dein Gebäude auf Schäden (lose Dachziegel, fehlende Fassadenteile)
- Es besteht Gefahr für Menschen, Tiere oder Sachwerten? Rufe Sofort die 112, oder deine lokale Feuerwehr direkt! 

Allgemeine Hinweise

Bei großen Ereignissen, wie Unwetter ist es möglich, dass die Leitstelle nicht erreichbar ist. Das ist dann der Fall, wenn viele Anrufe gleichzeitig eingehen. Ist das der Fall zögere nicht lange und kontaktiere deine Feuerwehr direkt!